Stadtfeuerwehrverband Köln e.V.

Neue Wege

Nach einer umfassenden Umstrukturierung in den Jahren 2012 und 2013 hat sich der StFV neu konstituiert. Um den heutigen Aspekten eines aktiven und erfolgreichen Interessenverbandes Rechnung zu tragen wurde eine neue Vorstandsstruktur erarbeitet und die damit erforderliche Satzungsänderung von der Delegiertenversammlung 2013 beschlossen.

Die neue Vorstandsstruktur sieht acht Funktionen vor, wovon vier direkt aus den Reihen der Mitglieder gewählt werden. Zudem gibt es vier geborene Mitglieder, die aufgrund Ihrer Funktion/Tätigkeit automatisch Vorstandsmitglieder sind.

Arbeitsbereiche im Vorstand:

Der Vorstand ist in vier große Arbeitsbereiche eingeteilt, dem jeweils ein gewähltes Mitglied vorsteht. Die einzelnen Tätigkeiten des Vorstandes und der Ressorts werden durch eine Geschäftsordnung geregelt. Zur Umsetzung der Arbeiten in den Fachbereichen ist jedem „Ressort“ ein Arbeitskreis zugeordnet. Diese Arbeitskreise bearbeiten und realisieren die Projekte des Fachbereiches und stehen jedem Interessierten zur Mitarbeit offen.

Weitere Neuerungen:

Eine weitere Neuerung ist die Öffnung des Verbandes für natürlich Personen und Unternehmen; auch diese können nun dem StFV als fördernde Mitglieder beitreten.

In der Vergangenheit konnten ausschließlich aktive Feuerwehrleute eine Funktion im StFV bekleiden. Auch dies wurde mit der Satzungsänderung reformiert, so dass nun auch Mitglieder der Ehrenabteilung in den Vorstand gewählt werden können.

Weiterhin sind die Organe des StFV

Rechtliches:

Für Verbandsmitglieder: