Stadtfeuerwehrverband Köln e.V.

Löschgruppe Urbach

Das Einsatzgebiet der Löschgruppe Urbach umfasst primär die Stadtteile Urbach, Elsdorf, Grengel und einen großen Teil von Porz-Zentrum. In diesem ca. 18km² Gebiet leben ca. 34.000 Einwohner. Bei größeren Punkt- und bei Flächenlagen kommt die Einheit allerdings auch regelmäßig im gesamten Kölner Stadtgebiet zum Einsatz.

Im originären Ausrückebereich liegen neben urbanen Gebieten mit dichter Bebauung, darunter auch zahlreiche Hochhäuser, ein Einkaufszentrum in Porz-Zentrum, ein Teilstück der Bundesautobahn A 59, eine Bundes- und mehrere Landstraßen, der Rheinstrom in Porz mit ca. 1,5 Stromkilometern, eine Stadtbahnlinie, zwei Bahnstrecken mit zwei Bahnhöfen (eine achtgleisige Hauptstrecke u.a. mit Hochgeschwindigkeitsstrecke und starkem Güterverkehr, sowie die Schleife zum Flughafen Köln/Bonn mit dem ca. 6 km langen Flughafentunnel), mehrere Industriegebiete, das gesamte Gelände des Flughafen Köln/Bonn und auch mehrere radiologische Institute. Aber auch dörfliche Bebauung im Ortsteil Elsdorf mit einigen Bauernhöfen, ein großer Teil des Naturschutzgebietes „Wahner Heide“, diverse Kindertagesstätten und Schulen, mehrere Alten- und Pflegeheime, ein Hospiz und verschiedene Versammlungsstätten liegen im Zuständigkeitsbereich.

Das Gerätehaus der Löschgruppe Urbach befindet sich im Gebäude der Feuer- und Rettungswache 7 (Porz) der Kölner Berufsfeuerwehr an der Kaiserstraße 69 in Porz-Urbach. Während die vier Fahrzeuge der Löschgruppe im gesamten Bereich der Feuerwache untergestellt sind, gehören zum eigenen Bereich der Einheit Sozial- und Unterrichtsraum, Büro und ein Raum für die Jugendfeuerwehr. Dieses Miteinander von ehrenamtlichen und hauptamtlichen Feuerwehrleuten in einem Haus ist in Köln inzwischen einzigartig und funktioniert seit vielen Jahren hervorragend.

Neben der Hauptaufgabe Brandschutz und der Unterstützung der Berufsfeuerwehr im Einsatzgebiet, gehört auch die Wachbesetzung der Feuer- und Rettungswache Porz, zur Sicherstellung der Hilfsfrist im Stadtbezirk Porz bei größeren und/oder länger andauernden Einsätzen, zum Aufgabenfeld. Weiterhin ist die Löschgruppe fester Bestandteil der Bereitschaft III in der „Abteilung Rheinland“ der Bezirksregierung Köln. Die Bereitschaft kommt bei überörtlichen Unterstützungsanforderungen landes- und ggf. auch bundesweit zum Einsatz.

Außerdem wird als Sonderaufgabe innerhalb der Feuerwehr Köln die Löschwasserversorgung über längere Wegestrecken im südlichen Kölner Stadtgebiet (siehe Rubrik Sonderaufgabe) in Zusammenarbeit mit der Löschgruppe Heumar sichergestellt.

Zur Löschgruppe gehört auch eine Jugendfeuerwehr, welche schon 1970 gegründet wurde und damit die älteste existierende Jugendfeuerwehr in Köln ist. Dort bereiten sich durchschnittlich rund 20 Jungen und Mädchen im Alter von 10-18 Jahren unter anderem auf die künftigen Aufgaben vor. Primär werden allerdings jugendpflegerische Ziele verfolgt und somit sichergestellt, dass auch Spiel und Spaß nicht zu kurz kommen.

Gerätehaus LG Urbach / Feuerwache 7

Die Löschgruppe im Schnell-Check:

Wachbezirk 7

Brandschutz Löschwasser­versorgung
Fakten:
Fahrzeuge:4 Stärke*:35 Jugendfeuerwehr:ja Einsätze/Jahr*:80

*) Ungefährer Mittelwert der letzte Jahre

Auflistung der in Urbach stationierten Einsatzmittel:

Fahrzeugtyp: Funkrufname: Baujahr:
LF 10 Florian Köln 57 LF 1 2012
LF 16-TS Florian Köln 57 LF16TS 1 1988
SW 2000 Tr Florian Köln 57 SW2000 1 1995
MTF Florian Köln 57 MTF 1 2012

Wachstandort:

Kontaktdaten:

Postanschrift:

Feuerwehr Köln – Löschgruppe Urbach

Kaiserstraße 69
51145 Köln


Sonderaufgabe: Lösch­wasser­versorgungs­kompo­nente Grund­einheit (LWGRUND)

Die Lösch­wasser­versorgungs­kompo­nente (Grundeinheit) besteht aus dem zweiten Löschgruppenfahrzeug (57 LF16TS 1) und dem Schlauchwagen (57 SW2000 1) der Löschgruppe Urbach, sowie dem Tanklöschfahrzeug (88 LF20 1) der Löschgruppe Heumar. Die Einheit ist technisch in der Lage Löschwasser über eine Strecke von maximal 2500m kontinuierlich zu fördern und somit an Einsatzstellen mit erhöhtem Löschwasserbedarf und in Gebieten mit schlechter Wasserversorgung ausreichend Wasser für die Maßnahmen der Feuerwehr bereitzustellen. Der primäre Einsatzbereich der Komponente umfasst den kompletten rechts- und linksrheinisch Kölner Süden (Stadtbezirke 2 und 7) – unterhalb der gedachten waagerechten Linie ungefähr in Höhe des Kölner Großmarktes in Raderberg , des Autobahnkreuzes Gremberg der BAB A 59 bis zur Stadtgrenze Kölns mit Brühl, Wesseling, Rösrath, Troisdorf, und Niederkassel. Bei größeren Einsatzlagen oder bei massivem Wasserbedarf kommt die Komponente selbstverständlich auch im gesamten Stadtgebiet zum Einsatz.

Foto-Galerie:

Klicken Sie auf eines der Fotos, um die Foto-Galerie zu öffnen.

Geländefahrtraining SW UB St. Martinsfeuer in Urbach LWGRUND im Einsatz LG Urbach im Einsatz Seifenkistenrennen JF in Elsdorf Besuch der Löschbootstation (Mole) LWGRUND im Einsatz Sturmschäden Brandeinsatz LG Urbach Sturmschäden / Bereitschaft Rheinland Gruppenfoto LG Urbach LF-UB1 LF-UB2 SW-UB MTF-UB

Rechtliches:

Für Verbandsmitglieder: