Stadtfeuerwehrverband Köln e.V.

Löschgruppe Libur

Das Gerätehaus der Löschgruppe stellt den auf der rechten Rheinseite am weitesten südlich gelegenen Stützpunkt der Feuerwehr Köln dar – Libur grenzt im Süden unmittelbar an den benachbarten Rhein-Sieg-Kreis.

Der Ausrückebereich der Löschgruppe umfasst im östlichen Bereich Teile der Autobahn A59 und das Betriebsgelände des Flughafens KölnBonn. Eine Biogasanlage liegt ebenso in der Nähe wie die ICE-Strecke Frankfurt–Köln der Deutschen Bahn.

In der Unterkunft der Löschgruppe Libur sind zurzeit drei Fahrzeuge stationiert, darunter auch einer von drei Rüstwagen RW 1 der Freiwilligen Feuerwehr Köln (die anderen RW 1 stehen in Dünnwald und Worringen).

Einsatzschwerpunkt dieses Fahrzeugs ist der Bereich „Technische Hilfeleistung“ – die Befreiung eingeklemmter Personen aus verunfallten Fahrzeugen ist neben anderen Formen der Hilfeleistung Haupteinsatzgrund für den RW 1.

Neben der aktiven Wehr gibt es in Libur auch eine Jugendabteilung. Die Mitgliedschaft in der Jugendfeuerwehr ist für Jugendliche zwischen 10 und 17 Jahren – egal ob Junge oder Mädchen – weit mehr als ein spannendes Hobby. Neben den Inhalten aus dem Bereich Feuerwehr wird einiges geboten: Ausflüge, Veranstaltungen und viele Erlebnisse in einer tollen Gemeinschaft bieten haufenweise Anreize, um sich dem Thema Feuerwehr anzunähern.

Gerätehaus der Löschgruppe Libur

Die Löschgruppe im Schnell-Check:

Wachbezirk 7

Brandschutz Technische Hilfe
Fakten:
Fahrzeuge:3 Stärke*:20 Jugendfeuerwehr:ja Einsätze/Jahr*:35

*) Ungefährer Mittelwert der letzte Jahre

Auflistung der in Libur stationierten Einsatzmittel:

Fahrzeugtyp: Funkrufname: Baujahr:
LF 10/6 Florian Köln 77 LF 1 2009
RW 1 Florian Köln 77 RW 1 1988
MTF Florian Köln 77 MTF 1 2010

Wachstandort:

Kontaktdaten:

Postanschrift:

Feuerwehr Köln – Löschgruppe Libur

Margaretenstraße 34
51147 Köln


Fahrzeugvorstellung: Schweres Gerät

Der Rüstwagen der Löschgruppe Libur mag etwas älter wirken, dennoch ist die Beladung umfangreich und modern: Neben einem hydraulischen Rettungssatz (Schere, Spreizer, Rettungszylinder und Aggregat von Holmatro) und einem Abstützsystem vom Typ Holmatro PowerShore verfügt der RW über eine Seilwinde mit 5 t Zugkraft. Das voll geländegängige Fahrzeug wird vielfältig eingesetzt – so zum Beispiel bei Verkehrsunfällen zur Befreiung eingeklemmter Fahrzeuginsassen oder bei Unwetterlagen zum Entfernen umgestürzter Bäume.

Foto-Galerie:

Klicken Sie auf eines der Fotos, um die Foto-Galerie zu öffnen.

Löschgruppenfahrzeug LF 10/6 Löschgruppenfahrzeug LF 10/6 Löschgruppenfahrzeug LF 10/6: Geräteraum rechte Fahrzeugseite Löschgruppenfahrzeug LF 10/6: Stromerzeuger Mannschaftstransportfahrzeug Mannschaftstransportfahrzeug Mannschaftstransportfahrzeug

Rechtliches:

Für Verbandsmitglieder: